Die Serie

Darum geht's

 

In der australisch-deutschen TV-Serie geht es darum, dass ein Mädchen vom Land (Tara Webster) sich an der berühmten Tanzschule "The National Academy Of Dance" bewirbt. Wenige Wochen später bekommt sie die Zusage zum Vortanzen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie erfährt, dass sie es geschafft hat und nun 3 Jahre lang in Sydney leben darf und jeden Tag tanzen.

Zuhause kannte sie jeder als "Die Tänzerin" doch in der Dance Academy ist sie nur noch eine von vielen. Aber das Tanzen macht ihr viel Spaß, zumal sie bald viele Leute kennen lernt: Die freche Kat, die Streberin Abigail, den süßen Ethan, den Spitzentänzer Sammy, den verschlossenen Christian und die abenteuerlustige Isabelle.

Tara merkt schnell, dass das Leben an der Akademie anstrengend ist und mit vielen Schmerzen, Niederlagen und Enttäuschungen verbunden ist. Manchmal will sie aufgeben, doch Kat und die anderen geben ihr immer wieder Mut. 

Die Geschichte einer zu Beginn der Serie fünfzehnjährigen Australierin, die alleine in die Großstadt zieht und sich alleine behaupten muss, während sie gemeinsam mit ihren neuen Freunden ihre Jugend managet. Durch Probleme, wie nervige Mitbewohner, erste Erfahrungen mit Jungs, Partys und zu viel Alkohol, finanziellen Problemen ihrer Eltern und dem täglichen Druck der Akademie kämpft sich die Protagonistin tapfer durch und darf Ende der 2. Staffel sogar an einem großen Wettbewerb, dem Prix de Fontaine teilnehmen - doch auch hier bahnen sich wieder Schwierigkeiten an. Wird sie es schaffen?

Eine spannende, humorvolle Jugendserie sowohl für mehr, als auch für weniger tanzbegeisterte Teenager.

Nach oben